HOME » Schloss Rochsburg » Sonderausstellung

„Rotmilan – Land zum Leben“

Anfang September wurde eine neue Sonderausstellung über den „heimlichen Wappenvogel Deutschlands“ auf Schloss Rochsburg eröffnet. In der Schau „Rotmilan – Land zum Leben“ können Besucher auf eine besonders anschauliche Art und Weise mehr über das Leben des Rotmilans, einer zunehmend gefährdeten Vogelart, erfahren. Die Ausstellung ist ein Ergebnis des gleichnamigen nationalen Schutzprojektes, welches der Deutsche Verband für Landschaftspflege, die Deutsche Wildtier Stiftung und der Dachverband Deutscher Avifaunisten zusammen mit neun Praxispartnern vor Ort durchführen. Aufwendig gestaltete 3D Elemente, echte Rotmilan-Präparate und kleine Filmsequenzen laden Familien, Naturfreunde sowie Fachleute zum Entdecken ein. Sicherlich wird es dabei auch die eine oder andere Überraschung geben. Wer weiß zum Beispiel, dass der elegante Greifvogel fast ausschließlich in Europa vorkommt und sogar über die Hälfte der Weltpopulation in Deutschland heimisch ist. Dementsprechend hoch ist die Verantwortung hierzulande, den stolzen Greif zu schützen. Der Rotmilanbestand sinkt seit mehreren Jahren kontinuierlich. Die Ausstellung zeigt die Gründe für den Rückgang auf, wie zum Beispiel negative Auswirkungen auf die Agrarlandschaft und die veränderte Landwirtschaft. Darüber hinaus werden Lösungsansätze vorgestellt, um die Lebensbedingungen für den Rotmilan zu verbessern. In diesem Zusammenhang werden ergänzende Schautafeln auch einen Überblick über den derzeitigen Ausbauzustand von Windenergieanlagen im Wald in den einzelnen Bundesländern geben, über betroffene Arten aufklären und zeigen, warum es so wichtig ist unseren Wald zu schützen.

Bis zum 25. November 2018 kann man auf Schloss Rochsburg den Rotmilan bei seinem eleganten Flug zwischen Himmel und Erde begleiten.