HOME » Veranstaltungen » Aktuell

Aktuelle und zukünftige Veranstaltungen auf Schloss Rochsburg

 

Bitte beachten Sie: Für die mit „VA“ gekennzeichneten Veranstaltungen bedarf es einer Voranmeldung.

 

Veranstaltungsflyer 2.Halbjahr 2017

Veranstaltungen auf Schloss Rochsburg 2.Halbjahr 2017

Unseren aktuellen Veranstaltungsflyer können Sie hier einsehen und herunterladen.

PDFDownload Flyer

Programmänderungen vorbehalten.

VA = Teilnahme nur nach Voranmeldung!

Der Rochsburg aufs Dach geschaut – Eine Turmführung

  • SO – 01.10.2017 | 13 Uhr u. 15 Uhr VA (Teilnahme nur nach Voranmeldung)
  • Details [ … ]

Der Rochsburg aufs Dach geschaut - Eine Turmführung

Preis: 4,00 € für Erwachsene, 3,00 € für Ermäßigte. Eine Voranmeldung unter 037383 803810 ist erforderlich.

Hoch hinaus geht es auf Schloss Rochsburg wieder am Sonntag, dem 01. Oktober 2017. Um jeweils 13.00 und 15.00 Uhr findet die beliebte Turmführung statt, die Besucher mit auf den Bergfried nimmt – dem ältesten Teil der Rochsburg.

Nach dem Erklimmen des Turmes werden die Gäste mit einem einzigartigen Blick in das romantische Muldental und in die Höfe der Burg belohnt. Außerdem gibt es viel zu entdecken im sonst nicht öffentlich zugänglichen Bergfried. Die Besucher erfahren interessante Informationen zum Innenleben und zur Geschichte des Turmes. Ein Höhepunkt stellt die Besichtigung der Einzeigeruhr mit ihrem eisernen Räderwerk von 1640 dar.

Alte Handarbeitskunst neu aufgelegt

Wir suchen begabte Künstler und Laien, die gemeinsam sticken, stricken, klöppeln usw. und ihre Erfahrung weitergeben möchten.

Eröffnungskonzert „Campana – Festival der Klänge“

  • SA – 07.10.2017 | 18.30 Uhr VA (Teilnahme nur nach Voranmeldung)
  • Details [ … ]

Eröffnungskonzert

Eintritt: 10 €, ermäßigt 8 € pro Person

Am Samstag, dem 07.10. um 18.30 Uhr findet ein einzigartiges Eröffnungskonzert zum Festival in der Schlosskapelle mit Naturton – Willi Grimm und Gérard Widmer statt. Mit der slowakischen Hirtenflöte Fujara und dem australischen Didgeridoo weben beide Künstler einen Teppich aus verschiedenen Klängen, Obertönen und verspielten Melodien – Klangerlebnis pur! Wer sich diesen besonderen Startschuss zum ersten „Campana“ – Festival der Klänge nicht entgehen lassen möchte, sollte schnell Karten reservieren unter 037383 803810, denn es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen.

„Campana – Festival der Klänge“

Tagestickets für den 08.10. kosten 8 €, ermäßigt 5 € pro Person und können während des Festivals direkt am Eingang zur Rochsburg erworben werden.

Die Besucher können sich auf ein berührendes, begegnungsreiches Wochenende, neue Erfahrungen und faszinierende Klänge freuen. Festivalorganisation: MIK und Thomas Plum (Kristallklangwelten und Klangnetzwerk) in Zusammenarbeit mit Schloss Rochsburg Weitere Infos: www.klangnetzwerk.net

Anfang Oktober gibt es eine Premiere auf Schloss Rochsburg. Am 07.10. ab 18.30 Uhr und 08.10.17 ganztägig lädt die Rochsburg zum ersten „Campana“ – Festival der Klänge ein. An diesem Wochenende kann man hier das digitale Zeitalter weit hinter sich lassen und in eine Welt der analogen Geräusche eintauchen – handgemacht und urgewaltig.

Das Festival der Klänge bringt vor allem archaische Klanginstrumente aus aller Welt, wie z.B. Didgeridoos, Trommeln, Handpans, Kristallklangschalen, Monochorde, Gongs, aber auch die keltische Harfe, Flöte und klassische Violine zum Klingen. Es wird Klangreisen und Konzerte geben, daneben Workshops, Vorträge, spezielle Kinderangebote und vieles mehr. Mit dabei u.a. Naturton – Willi Grimm aus der Schweiz, der einst das Didgeridoo nach Europa brachte. Martin Bläse – Silberschmiedemeister in 3. Generation stellt seine vielen selbst gebauten Klanginstrumente vor und gibt außerdem ein Konzert in der Schlosskapelle. Donatella Abate (keltische Harfe) begleitet die Hangmusik von Rolf Mönighoff, der die Besucher zum Mitmachen in seinen Hang-Workshop einlädt.

Finnisage zur Sonderausstellung „Wie süß – Das Jülicher Zuckerbankett auf Schloss Rochsburg“

Finnisage zur Sonderausstellung

Der Eintritt kostet 4 €, ermäßigt 3 € pro Person.

Noch bis zum 15. Oktober 2017 können die Besucher von Schloss Rochsburg das Zuckerbankett „Jülicher Hochzeit“ bestaunen. Das weltweit wohl größte Kunstwerk aus Zucker gleicht einem Paradiesgarten mit über hundert filigranen Teilen, bestehend aus circa einer Tonne des Spezialzuckers Isomalt und fast einer Million Kalorien. Zu sehen sind verschiedene Figuren, Tiere, Bäume, Früchte, Schalen, Teller und sogar eine Schlossanlage platziert auf einer langen Festtafel.

Als Vorlage für dieses einzigartige Ausstellungsobjekt diente die sogenannte “ Jülicher Hochzeit“ des Jahres 1585. Ein Höhepunkt dieser Zeremonie war ein gänzlich aus Zucker hergestellter Tafelaufsatz. Dieses beeindruckende Schaubankett in langjähriger Arbeit nachzugestalten, machte sich der Zuckerbäcker Georg Maushagen zu seiner Lebensaufgabe.

Am Samstag, dem 14. Oktober 2017 ist der weltbekannte Zuckerkünstler zu Gast auf Schloss Rochsburg. Zum gebührenden Abschluss einer ganz besonders süßen Ausstellung wird Herr Maushagen an diesem Tag ab 14.00 Uhr mit den Gästen Marzipan modellieren. Wer Interesse hat, etwas mehr über den Beruf des Zuckerbäckers zu erfahren und sich einmal selbst darin zu probieren, sollte sich den Termin fest in den Kalender eintragen.

Geheimnisse in Stein und Mörtel – Eine Führung zur Baugeschichte

  • SO – 29.10.2017 | 14 Uhr VA (Teilnahme nur nach Voranmeldung)
  • Details [ … ]

Geheimnisse in Stein und Mörtel - Eine Führung zur Baugeschichte

Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden. Festes Schuhwerk ist sinnvoll. Um telefonische Voranmeldung unter 037383 803810 wird gebeten.Eintritt: 6.00 €, ermäßigt 4.00 €

Wer schon immer wissen wollte, wie man früher gebaut hat, ob wirklich Quark verwendet wurde oder warum die Steinmetze überall ihre Zeichen hinterlassen haben und was diese bedeuten, der muss am Sonntag, den 29. Oktober 2017 um 14 Uhr auf die Rochsburg kommen. Dort beginnt die Spurensuche ab der Museumskasse. Auch schon bekannte Rundgänge erlebt man mit anderen Augen und kann manch neues architektonisches Detail entdecken. Besucher erfahren Geschichten aus dem Baugeschehen und können fragen, woher das Baumaterial kam, was ein Zwerchgiebel ist und woher die Löcher im Burgtor stammen. Die Führung verspricht einen Exkurs zwischen Romanik und Renaissance. Lassen Sie sich entführen in eine längst vergangene Zeit.

Alte Handarbeitskunst neu aufgelegt

Wir suchen begabte Künstler und Laien, die gemeinsam sticken, stricken, klöppeln usw. und ihre Erfahrung weitergeben möchten.

Rochsburg im Fackelschein – Romantische Abendführung

  • SA – 04.11.2017 | 19 Uhr VA (Teilnahme nur nach Voranmeldung)
  • Details [ … ]

Rochsburg im Fackelschein - Romantische Abendführung

Rochsburg romantisch

Am Sonnabend, dem 04. November 2017 können Besucher die Rochsburg im Fackelschein erleben. Um 19.00 Uhr sind Gäste herzlich zu einer romantischen Abendführung eingeladen. Wer dem Alltagsstress entfliehen und stattdessen ein paar ruhige Stunden erleben möchte, der ist zu dieser Veranstaltung genau richtig. Der Abend wird die Gäste auf die nunmehr kürzer werdenden Tage, die langen Winternächte, aber auch auf Winterfreuden wie z.B. Schnee, Pfefferkuchen und Gemütlichkeit einstimmen. Treffpunkt ist um 19.00 Uhr am vorderen Tor vor der Burg. Von dort nimmt das Schlossteam die Besucher mit auf einen unterhaltsamen Rundgang. Dabei gibt es nicht nur viel Wissenswertes zur Rochsburg zu erfahren sondern auch einiges zu erleben. An mehreren Stellen im und um das Schloss können die Besucher musikalischem als auch literarischem lauschen. Abschließend wartet noch ein kleiner rustikaler Snack auf die Gäste.

Der Eintritt kostet 8,00 € pro Person. Es sollte bitte beachtet werden, dass diese Veranstaltung für Kinder unter zwölf Jahren eher ungeeignet ist.

Hinter den Kulissen Führung

  • SO – 12.11.2017 | 13 Uhr u. 15 Uhr VA (Teilnahme nur nach Voranmeldung)
  • Details [ … ]

Hinter den Kulissen Führung

Am Sonntag, dem 12. November 2017 um 13.00 und um 15.00 Uhr können Besucher wieder in geheimnisvolle Bereiche der Rochsburg abtauchen, die im öffentlichen Museumsrundgang nicht enthalten sind und noch auf ihre Restaurierung warten.

Auch für diejenigen, welche die Rochsburg schon kennen, wird es so manch neue Entdeckung geben. In knapp einer Stunde sehen sie das, was man sonst nicht sieht, wie zum Beispiel Dachböden oder auch Räume der ehemaligen Jugendherberge. Bei der Führung haben Gäste sogar Gelegenheit die Aussicht vom Altan, einem sonst nicht öffentlich zugänglichen Balkon, zu genießen.

Eintritt: 6.00 €, ermäßigt 4.00 € pro Person. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen.